PRESSESERVICE / BILDER

Diese Seite dient zur Unterstützung von aktuellen Berichten und Sonderbeilagen in der Presse.
Siehe auch
 Festprogramm,   Grußworte,  Marschweg am Samstag sowie  Ehrungen
zum Schützenfest 2018 ( 03. - 06. August 2018 )


Bis auf die Sonderfreigabe für die Presse (Westfalenpost, Siegener Zeitung, Sauerlandkurier, LokalPlus)
ist das Kopieren oder Veröffentlichen von Inhalten der gesamten Homepage ausdrücklich untersagt und bedarf unserer Genehmigung..

- Wussten Sie schon, dass vor -
25 Jahren (1993):
- im Großen Jubiläumsfestzug (So) unter den Augen des neuen Schützenpastors Hubertus Schmidt 16 Gastvereine und 6 Musikkapellen vertreten waren?

- eine 342 Seiten umfassende Chronik des Vereins herausgegeben wurde und diese weiterhin zu erwerben ist?
40 Jahren (1978):
- die Gedenkfeier zum Volkstrauertag von Sonntag auf Samstag verlegt wurde?
- zur Verschönerung des Ehrenmals ein Findling mit einer von der Firma Kemper gegossenen Schale ausgestattet wurde?
50 Jahren (1968):
- zum 75jährigen Jubiläum eine neue Vereinsfahne angeschafft und im Schützenhochamt eingeweiht wurde?

- der Weg zum Schützenplatz mit einer Teerdecke versehen wurde?
60 Jahren (1958):
- der Vorstand von 13 auf 16 Personen erweitert wurde?

- den Schützen im Vereinslokal „Zur Gate“ durch einen stattlichen Anbau nun ein erheblich größerer Saal zur Verfügung stand?
70 Jahren (1948):
- beim ersten Schützenfest nach dem 2. Weltkrieg erstmals der Musikverein Saßmicke aufspielte und der Schützenkönig Kurt Saretzki durch Steinewerfen ermittelt wurde?
90 Jahren (1928):
- sich unsere 3 Korporalschaften „Gate“, „Drift“ und „Feldmark“ bildeten?
110 Jahren (1908):
- erstmals jeder Königsaspirant einen Beitrag in die Schießkasse zu zahlen hatte?
120 Jahren (1898):
- in den Protokollen die erste bekannte Königin erwähnt wurde (Katharina Maiworm), obwohl 1895 schon die Rede von einem „Hofstaat“ ist?



AKTUELL 2018 / 2019
Bilder anklicken für 300dpi-Originalversion
Mit einem Klick auf das Vorschaubild öffnet sich in einem Extra-Fenster das Originalfoto.
Bitte anschließend mit rechter Maustaste und "Bild speichern unter" fortfahren.
Der König 2018

[Bild Vogelschießen 04.08.18]

Daniel Picker

[Bericht vom Vogelschießen]

[Bild des Ordens nach Schützenball]

[noch Bericht vom Vogelschießen]


Der Königsschuss

[Bild Vogelschießen 04.08.18]
Das Königspaar 2018/2019:

Daniel und Sandra Picker


Der Königsvogel 2018

Das Dutzend ist voll: Der zwölfte Schützenvogel von Tim Maiworm in gewohnt hoher Qualität für das Königsschießen zum 125. Jubiläum.

[noch Bild des Ordens nach Schützenball]
     
Der Kaiser 2018

[Bild Vogelschießen 04.08.18]

Mario Bala

[Bericht vom Vogelschießen]

[Bild des Ordens nach Schützenball]

[noch Bericht vom Vogelschießen]


Der Kaiserschuss

[Bild Vogelschießen 04.08.18]
Das Kaiserpaar 2018 - 2023:

Mario und Sabine Bala


Der Kaiservogel 2018

Dieser Meisterwerk stammt noch aus den Händen von Klaus Heuel.

[noch Bild des Ordens nach Schützenball]
     
Der Jungschützenvogel

Das inzwischen sechste gelungene Federvieh für das Jungschützenschießen unseres Korporalschaftsführers der "Gate" Fabian Müller.

Nach nur 56 Schuss konnte sich der 17-jährige Sohn unseres Altmajors Ralf Harnischmacher im Duell mit Tom Ackerschott durchsetzen.
Als Königin erwählte sich der 14. Jungschützenkönig Antonella Böhme.


Der Jungschützenkönig 2018:
 
Hendrik Harnischmacher
[noch Bericht vom Vogelschießen]

Die neuen Jungschützenregenten

Die traditionelle Gratulation auf der Theke
Das Jungschützenkönigspaar 2018:

[Bild Jungschützenkönigspaar]


Hendrik Harnischmacher
mit Antonella Böhme
     

Das obligatorische Treppenfoto mit dem scheidenden Kinderkönigspaar Paul Hunold und Nina Kebbekus


Der Kindervogel 2018

Altmajor Ralf Harnischmacher ließ es sich nicht nehmen, zum 19. mal den Vogel für den Kinderkönig zu gestalten.
Der Kinderkönig 2018:

Evangelos Kantzos getragen von
seinem Vater Georgios "Der Grieche"

Spannend war die Ermittlung des Kinderschützenkönigs auf dem Jubiläumsfest des Schützenvereins Rüblinghausen. Neuer Kinderschützenkönig ist Evangelos Kantzos, Sohn des letztjährigen Königspaares Svenja und Georgios Kantzos. Mit seiner Königin Julia Ochel, Tochter von Claudia und Michael Ochel, regiert das junge Königspaar die jüngsten Schützen im St. Matthäus-Schützenverein Rüblinghausen.
...Das Kinderkönigspaar 2018:

Evangelos Kantzos mit Julia Ochel



Bis zum Ende beteiligte sich Julian Kaluschke mit vielen Treffern am Königsschießen. Die Kinderpolonaise und der anschließende Kinderkönigstisch rundeten das Kinderschützenfest ab.
Zur Freude vieler Festgäste besuchte eine große Anzahl der Rüblinghauser Herrenwanderer das Sackfest und erfreute die Gäste mit vielen Liedern aus dem Rüblinghauser Liederbuch mit Akkordeonbegleitung durch Karl Josef Heuel.
 
JUBELMAJESTÄTEN DER SAISON  2018 / 2019
Bilder anklicken für 300dpi-Originalversion
Mit einem Klick auf das Vorschaubild öffnet sich in einem Extra-Fenster das Originalfoto.
Bitte anschließend mit rechter Maustaste und "Bild speichern unter" fortfahren.
1958
König Werner Rademacher (†1984),
Königin Agnes Alterauge.



Majestät Werner Rademacher mit Offizier Hugo Rademacher

Auszug aus der 100-Jahr Chronik zum Schützenfest 1958:
Nach einer kurzen Unterbrechung war in diesem Jahr wieder die Musikkapelle aus Saßmicke auf unserem Schützenfest zu Gast. Neben dem Spielmannszug aus Olpe führte sie den Festzug an, der sich am Samstag, dem 2._August, bei schönem Sommerwetter durch das Dorf zum Schützenplatz begab. Zuvor hatte man den noch residierenden König Hans Heuel abgeholt und dem Ortsvorsteher Hubert Maiworm, der in diesem Jahr erstmals in einem schmucken Offiziersrock an die Öffentlichkeit trat, ein Ständchen gebracht. Beim Haus des Jubelkönigs und Ehrenmajors Wilhelm Döppeler war auch dieser verdiente Mann in gleicher Weise geehrt worden.
Wilhelm Döppeler hatte sich tiefbewegt gezeigt und mit gefeilten Worten seinem Dank Ausdruck verliehen. Er schilderte in einem kurzen Rückblick die vergangenen 50 Jahre und erwähnte die Zeit nach der Vereinsgründung, als der Vogel noch auf einfache Weise, nämlich mit Steinen abgeworfen oder mit Pfeil und Bogen abgeschossen wurde.

Über das Vogelschießen liest man: "Das Schießen brachte nach heftigem Kampf den Schützenoffizier Werner Rademacher als König hervor." Königin und spätere Ehefrau des Königs war Agnes Alterauge aus dem naheliegenden Dörfchen Rosenthal.


Sonntag, 3.8.1958: Der Festzug erreicht den Schützenplatz.


... im Anschluss: Empfang der Königin Agnes Alterauge (spätere Ehefrau des Königs) mit Offizieren Christian Scheele und Hugo Rademacher.
1968
Kaiserpaar Martin Niklas und Ehefrau Anneliese (†2015)


Auszug aus der 100-Jahr Chronik zum Schützenfest 1968:
Da der Festablauf wegen des besonderen Anlasses einige zusätzliche Programmpunkte enthielt, begann das Vogelschießen bald nach der Ankunft des Festzuges auf dem Platz. Dort war der Schützenkönig zu ermitteln und wegen des Jubiläums stand auch ein Schießen um den Kaisertitel auf dem Programm.

  
Der Königs- und Kaiservogel zum Fest 1968

Das Schießen um die Königswürde dauerte in diesem Jahr besonders lange, da der Vogel nicht nur von seiner Gestalt her ein majestätisches Aussehen vermittelte, sondern auch von besonders stabiler Qualität war. Der Chronist notierte bezeichnenderweise hierzu:


Das Königspaar 1968 (beide †): Alois und Anni Jürgens

"Dem hartgesottenen Vogel mußte man erst mit mehr als 300 Schuß zu Leibe rücken, ehe Alois Jürgens aus der Tannenbergstraße in Olpe als Schützenkönig gefeiert werden konnte." Alois Jürgens erwählte sich seine Frau Anni zur Mitregentin.

Das anschließende Kaiserschießen, an dem sich ehemalige Schützenkönige beteiligten, ging dann umso schneller "über die Bühne". Diesen Schießwettbewerb entschied das Vorstandsmitglied und Schützenkönig von 1954, Martin Niklas von der mittleren Biggestraße, für sich. Seine Frau Anneliese war auch seine Kaiserin.

1993
König Franz-Georg Rademacher und Ehefrau Petra (re)
Kaiser Horst Leitges (†2013) mit Ehefrau Maria (†2016)


Auszug aus dem Festprotokoll von Ferdi Maiworm (†):
Schlag auf Schlag geht es im Programm weiter, steht doch jetzt das Vogelschießen an. König Ralf Harnischmacher eröffnet gekonnt das Schießen. Schon schnell bildet sich ein hartes Ringen um die neue Königswürde. Zahlreiche Zuschauer verfolgen bei herrlichem Wetter das Schießen. Dicht gedrängt stehen die Bewerber hintereinander, um abwechselnd von jedem Stand aus den Vogel ins Visier zu nehmen. Schützenbruder Dr. Franz-Georg Rademacher zielt am besten und holt den Vogel von der Stange. Unter dem großen Beifall der Besucher wird er ins Festzelt getragen.


Stolz ist er, stammend aus einer alten Rüblinghauser Familie, dass er zum Jubiläumsfest König geworden ist. Man sieht ihm die Freude an, als er, auf der Theke stehend, seine Königin Petra in die Arme nimmt.
 
 Auch seine beiden Söhne werden hochgehoben und können es fast gar nicht glauben, dass der Vater König von Rüblinghausen geworden ist. Zahlreiche Glückwünsche kommen an und viele Hände muss er schütteln. Beim Winken mit der Kappe erkennt man innendrin das schwarz-gelbe Zeichen des BVB. Als eingefleischter BVB-Fan ist die errungene Königswürde hoffentlich ein gutes Zeichen für den BVB, es dem König gleichzutun, um in dieser Saison auch der Beste und damit Meister zu werden. Das gut temperierte Bier schmeckt scheinbar allen besonders gut. Zu seinen Königsoffizieren erwählte Dr. Franz-Georg Rademacher die Vorstandsmitglieder Hans-Peter Halbe und Hubert Jürgens.



 Nach einer kurzen Pause beginnt dann das Kaiserschießen. Viele alte Könige stehen in der Reihe, aber der von Vogelbauer Karl Heuel gebaute Aar hat vor den Majestäten keine Angst. Die Könige Heinz Baum, Hans-Peter Halbe, Horst Leitges, Franz Menne, Jürgen Sommerhoff, Hubert Stahl und Jürgen Nitschke kristallisierten sich als die härtesten Bewerber heraus. Immer noch zeigt der Adler keine Wirkung und lässt sich trotz einiger harter Schüsse nicht aus der Ruhe bringen. Doch dann plötzlich gibt er seinen Geist auf und stürzt zu Boden. Der 119. Schuss hat ihm den Garaus gemacht. Und wer ist es? Horst Leitges, unser König von 1984, wird in seiner ganzen Körperfülle hochgehoben und unter dem Jubel der Gäste auf den Tresen getragen. Nach dem ersten Erschrecken seiner Ehefrau Maria wird auch sie hochgehoben. Auch das alte Königspaar und das Jubelkaiserpaar reihen sich in die Riege ein. Stattlich sehen alle aus - Garanten eines Jubelfestes.


 Die große Gratulationsrunde auf der Theke im Festzelt v.l.: Das Königspaar Dr. Franz Georg und Petra Rademacher, das Kaiserpaar Horst und Maria Leitges sowie das 25jährige Jubelkaiserpaar Martin und Anneliese Niklas.
RÜCKBLICK AUF DIE SAISON 2017 / 2018
Bilder anklicken für 300dpi-Originalversion
Mit einem Klick auf das Vorschaubild öffnet sich in einem Extra-Fenster das Originalfoto.
Bitte anschließend mit rechter Maustaste und "Bild speichern unter" fortfahren.
Der Königsvogel 2017


Aus der meisterlichen Hand von Tim Maiworm.
Mit seinem inzwischen elften Werk hat Tim wieder einmal bewiesen, dass er tolle Schützenvögel bauen kann.


Ein Traum wird wahr:
„Der Grieche“ wird Schützenkönig!

Ein ums andere Mal kochten am Samstag beim Vogelschießen um die Vereinskrone die Emotionen hoch. Eine große Anzahl von Zuschauern erlebten am Ende ein Duell der Extraklasse, bei dem sich Leutnant Georgios Kantzos gegen den Schützenchef Major Joachim Kleine nach 120. Schuss durchsetzen konnte.

Die Freude des Offiziers war unbeschreiblich, als er unter den lautstarken Jubelrufen der Zuschauer zur Theke getragen wurde. Zusammen mit seiner Ehefrau Svenja und den beiden Söhnen Bernd und Evangelos regieren sie nun für ein Jahr das Rüblinghauser Schützenvolk.


Der König 2017


Georgios Kantzos

Die Thekengratulation


Aber wer glaubte, dass der Königschuss schon der emotionale Höhepunkt des Festes war, hatte sich geirrt. Im Vorfeld des Festes hatte sich herumgesprochen, dass eine Taufe im Verlauf der Schützenmesse im Festzelt stattfinden sollte. Das an sich ist schon ein Novum, aber das der Täufling dann auch unser Schützenkönig Georgios war, machte das Schützenhochamt besonders ergreifend.

Das Königspaar 2017/18:


Georgios und Svenja Kantzos


 

Des Königsorden des "Griechen" zeigt
seine Taufe während der Schützenmesse.
     
Der Jungschützenvogel
[

Fabian Müller, neuer Korporalschaftsführer der Gate, erschuf auch dieses Jahr den Jungschützenvogel. Es ist bereits sein fünftes gelungene Exemplar.

Was für ein faszinierendes Gefecht unter der Vogelstange am Freitagabend. Gleich 3 Kandidaten wollten am Ende die Königswürde erringen. Nach 83 Schuss und 34 Minuten konnte sich Luca (17 Jahre, Schüler) vor wieder zahlreichen Zuschauern treffsicher vor Tim Spitzer und Tilius Rötz durchsetzen.

Der Jungschützenkönig 2017:

Luca Seifener
 
Als Königin erwählte er sich die 16-jährige SFG-Schülerin Theresa Reißner, Tochter des Olper Schützenkönigspaares 2015 Christian und Christiane Reißner. Aber auch Lucas Eltern Rüdiger und Dorothea haben königliche Erfahrung, denn sie waren unsere Regenten im Jahr 2010. Unter den Klängen von DJ MTRAXX ließen sich die neuen Monarchen mächtig feiern.

Die neuen Jungschützenregenten

 
Die traditionelle Gratulation auf der Theke

Das Jungschützenkönigspaar 2017:


Luca Seifener mit Theresa Reißner
     

Das scheidende Königspaar aus 2016:
Tim Louis und Sophie Lea Arens


Der Kindervogel 2017
 
Erschaffen von Altmajor Ralf Harnischmacher.
Mit seinem 18. Aar hat Ralf inzwischen große Erfahrung im Bau von schönen Vögeln für den Kinderwettbewerb. Weiter so!
Das Vogelschießen

]

Der Königsschuss von Paul Hunold

Ein Schützenfesttag in Rüblinghausen ganz im Zeichen der Kinder: Zahlreiche junge Schützenbrüder bewarben sich im Vogelschießen um die Nachfolge des amtierenden Kinderkönigs Tim Louis Arens. Paul Hunold, ein Enkel des langjährigen Rüblinghauser Schießmeisters Gotthard Scheele, hatte das besondere Glück, den letzten Rest des Vogels mit dem 96. Schuss aus dem Kugelfang zu befördern. Zu seiner Mitregentin erkor sich der Zehnjährige die gleichaltrige Nina Kebbekus. Die Kinderpolonaise rundete den offiziellen Teil des Kinderschützenfestes ab.
...Das Kinderkönigspaar 2017:


Paul Hunold mit Nina Kebbekus
     

Wie erreichen Sie diese Seite?
Antwort: Unter sv.rueblinghausen.de Menüpunkt Presseservice.