KORPORALSCHAFTEN

Zur Entstehung:

1926 wurden die Schützen auf zwei Züge verteilt und die Leutnants Robert Frohne und Ewald Maiworm zu Zugführern ernannt. 1928 verteilte man die Schützen auf drei Korporalschaften, die jeweils einem Korporalschaftsführer unterstehen sollten.

Bezüglich der Korporalschaftsführer sind folgende Namen bekannt:

Korporalschaft I

Korporalschaft II Korporalschaft III

" FELDMARK "

" DRIFT " " GATE "
F O T O S F O T O S F O T O S
2005

Alexander Berg

2005 Dirk Baubkus
stellv. Marius Bröcher
2017 Fabian Müller
stellv. David Häner
2004 Martin Arens 1994 Frank Schmette 2007 Martin Stracke
stellv. Stefan Nitschke
1998

Joachim Kleine

1991 Dirk Baubkus 1997 Dietmar Heuel
1976

Josef Bröcher

1980 Bernhard Hunold 1994 Winfried Halbe
 

Johann Jürgens jr.

1976 Willi Wacker 1969 Hans Heuel
.

Adam Bröcher

  Franz Schmette . Werner Halbe
.

Anton Dahlenkamp

1967 Otto Feldmann . Albert Maiworm
.

Kaspar Heuel

. Josef Gummersbach . Richard Albus
.

Johann Jürgens sen.

. Wilhelm Ohm . Ernst Halbe
 

Josef Döppeler II

      Josef Häner
.

 

.   .